Skip to main content

Golfplatz Millstättersee

Direkt über dem sonnigen Hochplateau des Millstätter Sees zwischen den Ortschaften Seeboden und Millstatt liegt die neue 18 Loch Golfanlage. Umrahmt von einer faszinierenden Landschaft bietet der Golfplatz atemberaubende Ausblicke auf die umliegende Berg- und Seenwelt. Da darf es natürlich an nichts fehlen: 18 Loch Golfplatz, Driving Range mit Chipping-, Pitching- und Putting Greens, ein Kompaktplatz mit drei Par 3 Löchern, ein Pro-Shop, ein Caddyraum sowie ein Restaurant - die Golfanlage der Region Millstätter See wird allen Ansprüchen an sportlich-spielerische Erlebnisqualität gerecht. Der Golfplatz ist 5 Autominuten von unserem Haus entfernt.

Wanderer was willst Du mehr ...

Hier ist der ideale Ausgangspunkt für Ihre Wanderungen in den Nockbergen und dem Nationalpark. Unzählige Hütten laden zu einem Einkehrerlebnis mit einem beeindruckendem Panorama ein. 

Auch Wanderungen und Touren in das Hochalpine Gebiet der umliegenden 3.000 Meter hohen Berge können mit dem "Alpin Treff" Seeboden organisiert werden.

Burg Sommeregg mit Foltermuseum

Auf rund 400 m² Fläche in der Burg Sommeregg befindet sich Mitteleuropas größtes Foltermuseum. Exponate mit wissenschaftlich aufgearbeiteten Texten sind Dokumente für die Geschichte des Mittelalters. Das gemütliche Ambiente im Restaurant macht das Verweilen auf der Burg zu einem geschmackigen Erlebnis. Tipp: Jährlich im August finden die Ritterspiele mit Mittelaltermarkt statt.

>>> Burg Sommeregg

>>> Foltermuseum

Bonsai Museum

Seit 1976 beschäftigen wir uns mit asiatischer Bonsaikunst und japanischer Gartengestaltung.

So lange gibt es auch unser Bonsaizentrum in Seeboden am Millstätter See.  Um Bonsai, aber auch deren Kultur den notwendigen Rahmen zu bieten, haben wir ein würdiges Umfeld geschaffen.

Erleben Sie die von Meisterhand, nach klassischen japanischen Vorbildern angelegten ZEN- Gärten, welche den Besuchern auf über 15.000m² Ausstellungs- und Gartenfläche die Möglichkeit bieten, in die Welt der Bonsai einzutauchen.
 

>>> Zum Bonsaimuseum